29.01.2012/Kire

Auch Cablecom verweigert Auskunft zu Vorratsdaten

Neben der Swisscom verweigert auch die Cablecom den Einblick in die eigenen Vorratsdaten im Rahmen eines Datenauskunftsbegehrens. Die Begründung scheint recht eigenwillig:

In Bezug auf die IP-Adressen teilen wir Ihnen mit, dass diese vom Fernmeldegeheimnis geschützt sind. Es handelt sich dabei um eine gesetzliche Geheimhaltungspflicht, die im Fernmeldegesetz verankert ist.

Falls gemäss Cablecom das Fernmeldegeheimnis nicht nur gegenüber Dritten, sonder selbst für die an der Telekommunikation Beteiligten gilt, dann dürften eigentlich bei mir keine Datenpakete mehr ankommen...

Wir sind gespannt auf die Begründung von Sunrise. ;-)